Allgemeine Bestimmungen

1.         Grundlagen

Diese Allgemeinen Bestimmungen gründen auf dem von der Schulpflege Maur am 7. Februar 2012 genehmigten Konzept für die Freizeitkurse Maur.
Unter der Bezeichnung "Freizeitkurse Maur" bietet die Fortbildungskommission im Auftrag der Schulpflege Maur ein Kursangebot für die Bevölkerung der Gemeinde Maur an. Das Angebot steht auch Personen, die nicht in der Gemeinde Maur leben, offen.
Die Kurse finden in der Regel in den Räumlichkeiten der Schule Maur statt.

2.         Anmeldung

Die schriftliche Anmeldung erfolgt mit dem offiziellen Anmeldeformular an die Kontaktperson der Fortbildungskommission. Die Anmeldung ist verbindlich.
Die Kursplätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen (Poststempel) vergeben. Mit der Anmeldung ist die Aufnahme in den Kurs nicht gewährleistet.
Anmeldungen nach dem Anmeldeschluss werden nach organisatorischer Möglichkeit berücksichtigt.
Bei überzähligen Anmeldungen werden die betroffenen Personen von der Fortbildungskommission informiert.
Sofern sich genügend Teilnehmer/innen für einen Kurs eingeschrieben haben, werden rund einen Monat vor Kursbeginn eine Anmeldebestätigung und die Rechnung für das Kursgeld verschickt.
Kann ein Kurs wegen zu geringer Teilnehmerzahl nicht durchgeführt werden, informiert die Schulverwaltung die angemeldeten Personen und die Fortbildungskommission die Kursleiter/innen entsprechend.

3.         Kursgeld

Das effektive Kursgeld für die Teilnehmenden berechnet sich aufgrund der Anmeldungen bei Anmeldeschluss und ist für alle Teilnehmenden dieses Angebotes verbindlich. Sinken oder steigen die Anmeldezahlen nach Anmeldeschluss, wird das Kursgeld nicht angepasst.
Liegen bei Anmeldeschluss weniger als die in der Kursausschreibung festgehaltene minimale Teilnehmer/innenzahl vor, erhöht sich das reguläre Kursgeld ohne weitere Rücksprache wie folgt:
- bei -1 Anmeldung um 10 %
- bei -2 Anmeldungen um 20 %
Ab -3 Anmeldungen kann der Kurs nur angeboten werden, wenn sich alle angemeldeten Personen schriftlich mit einer zusätzlichen Kursgelderhöhung einverstanden erklären.

Das Kursgeld ist vor Kursbeginn zu begleichen. Schuldner/in des Kursgeldes ist die Unterzeichnerin / der Unterzeichner der Anmeldung. Es werden keine Vergünstigungen gewährt. Der Zahlungsnachweis berechtigt zur Kursteilnahme.
Das Kursmaterial und allfällige Kosten für die Nutzung privater Geräte und Infrastruktur sind nicht im Kursgeld enthalten und werden von den Kursleiter/innen direkt von den Teilnehmer/innen eingefordert.

4.         Abmeldung

Bei einer Abmeldung vor Erhalt der Anmeldebestätigung wird weder das Kursgeld noch eine Bearbeitungsgebühr fällig.
Ab Erhalt der Anmeldebestätigung ist das Kursgeld zu 100 % geschuldet. Bereits eingekauftes Kursmaterial wird durch die Kursleitung in Rechnung gestellt.
Stellt die verhinderte Person eine Ersatzperson, wird nichts verrechnet.
Ist eine Kursteilnehmerin / ein Kursteilnehmer an einem Kursdatum verhindert, wird um eine rechtzeitige Abmeldung bei der Kursleitung gebeten. Diese Kurslektionen werden nicht rückerstattet und es besteht kein Anspruch auf Kompensation.
Bei Krankheit oder Unfall kann auf der Schulverwaltung Maur, Gemeindehaus, 8124 Maur, ein Arztzeugnis eingereicht werden. Die Lektionen von drei Kursdaten während diesem ärztlich beglaubigten Ausfall sind geschuldet. Die übrigen Lektionen während diesem ärztlich beglaubigten Ausfall werden rückerstattet.

5.         Haftung

Versicherung (Unfall, Haftpflicht) ist Sache der Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer. Die Schule Maur übernimmt keine Haftung für Schäden im Zusammenhang mit dem Kurswesen.

6.         Vollzug / Rekursinstanz

Gegen Entscheide der Fortbildungskommission bzw. gegen den Vollzug kann bei der Schulpflege Maur, Gemeindehaus, 8124 Maur, schriftlich Rekurs eingereicht werden. Die Rekursschrift hat einen Antrag und dessen Begründung zu enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.
Die vorliegenden Allgemeinen Bestimmungen wurden von der Schulpflege Maur am 7. Februar 2012 genehmigt und haben für die Kurse ab Schuljahr 2012/13 Gültigkeit. Sie lösen alle diesbezüglichen bisherigen Bestimmungen ab.